04.07.2017

Beruf und Familie, Teil 2

Frauen in Führungspositionen

Natürlich sind sie inzwischen keine Exoten mehr und Frauen schaffen es in vielen Organisationen bis an die Spitze. Dabei spielt auch Teilzeit durchaus eine Rolle, allerdings in sehr spezieller Form. Teilzeitarbeitende Frauen in Führung reduzieren ihre Wochenarbeitszeit in der Regel nur um wenige Stunden und arbeiten „vollzeitnah“. Halbtagsführung ist nach wie vor sehr, sehr selten. Fast ebenso selten gibt es Frauen, die sich eine Führungsposition teilen. Lt. eines kürzlich veröffentlichten Beitrags in den VDI Nachrichten gibt es selbst in Großkonzernen nur wenige „Paare“. Das Potenzial dürfte größer sein, wenn Frauen sich zusammenschließen und sich gemeinsam bewerben. Es macht wenig Sinn, auf den Arbeitgeber zu warten, besser ist es, selbst initiativ zu werden. Und wenn es keine passende Partnerin/keinen passenden Partner gibt, können ev. die Diversity Managerinnen helfen.